Ahsoka Tano

Anlässlich der Kino-Premiere von des Clone Wars-Films 2008 entschied ich mich noch schnell ein Kostüm des neuen Charakters Ahsoka Tano zu basteln. Bilder gab es ja auch schon bevor der Film in die Kinos kam so einige.

Der wichtigste Bestandteil ist natürlich der “Kopfschmuck”, der Ahsoka eindeutig als Mitglied der Spezies Togruta kennzeichnet. Da der obere Teil Horn-artig, also fest, ist und die unteren Auswüchse eher flexibel aussehen, wie die Lekku der Twilek, wollte ich mal etwas neues ausprobieren und entschied mich dafür zunächst ein Drahtmodell des Kopfschmucks zu machen.

Dieses Modell wollte ich dann anschließend mit Bauschaum ausfüllen, um den “harten Teil” zu erhalten. Leider ging die Bauschaum-Methode relativ eindeutig in die Hose, da ich es nicht so einfach steuern konnte, wohin sich der Schaum ausdehnt und wohin nicht. Daher hatte ich nachher einen richtigen Trümmer, der mich arg an eine Trockenhaube erinnerte, wobei Thomas eher Vergleiche mit Marge Simpson zog.
Nach ein paar Versuchen das Ungetüm kleiner und passender zu schnitzen, hab ich relativ schnell aufgegeben und es doch wieder mit dem guten alten Pappmaché gemacht.

Also habe ich erneut ein Draht-Gerüst geformt, den oberen Teil mit Pappmaché überzogen und dann für den flexiblen Teil der Hörner, der bei dem jungen Padawan ja noch wächst, “Tüten” aus Kunstleder angeklebt, die ich mit Füllmaterial gefüllt hatte. Um natürlich
die Übergänge zu verdecken und dem ganzen einen bisschen “organischeren” Touch zu geben, damit das Ganze nicht so wie angemaltes Pappmaché aussieht, habe ich dann das komplette Kopfteil mit Fugen-Acryl überzogen.

Da das Kostüm natürlich auf dem letzten Drücker entstand, war die blaue und weiße Acrylfarbe, mit der ich dann den Kopf bemalt habe, sogar noch leicht feucht, als ich das Kostüm zum ersten ausführte… Daher bin ich auch nicht mehr dazu gekommen aus silbernem Fimo und einem silbernen Kettchen den Kopfschmuck draufzusetzen… Und wenn man so etwas nicht direkt vor dem ersten Tragen macht, kommt man so gut wie nie mehr dazu… Zumal ich mit dem Kopfteil nicht wirklich 100%ig zufrieden bin, da es nicht richtig sitzt und zudem auf die Dauer durch den Draht ziemlich unangenehm drückt.

Dies ist wieder ein Kostümteil, was ganz ganz laut nach einem Upgrade verlangt, genau wie eigentlich auch der Rest des Kostüms…
Bandeau und Rock sind aus braunem Pannesamt genäht und eigentlich ganz in Ordnung. Allerdings stört mich inzwischen der Glanz ein wenig, so dass man hier auf jeden Fall auch einen Austausch vornehmen sollte. Die Armschienen und “Schienbein-Schützer” sind aus
rotem Kunstleder genäht, das leider relativ dünn ist. Gerne würde ich diese Teile noch einmal neu machen und dafür dickeres Leder in einem rot-braunem Farbton verwenden, da das Material in der Serie meistens nicht einen so intensiven Rotstich hat, wie auf den
ersten Promobildern…

Die Schuhe sind meine alten Trooper-Stiefeletten, die ich ebenfalls mit dem roten Kunstleder beklebt habe. Für die weiß Hose, die Ahsoka unter dem Rock trägt, habe ich einfache eine weiße Strumpfhose genommen.

Und last but not least natürlich die orangefarbene Hautfarbe, die ich mit Schminke auf Wasserbasis der Firma Eulenspiegel erreicht habe. Weiße Schminke für das Muster im Gesicht hatte ich noch vom Rystall-Kostüm übrig.

Als Krönung des Ganzen bekam ich von Yvonne und Markus ein passendes Master Replica-Yoda-Lichtschwert geschenkt. Die grüne Farbe und der kurze Griff sind einfach optimal. So schnell wird man zum Stöckchen-Schwinger…

Das Kostüm habe ich auf zwei Events anlässlich der GG-Promo-Aktionen für Clone Wars getragen und werde hoffentlich bald ein wenig Zeit finden mich noch einmal mit einem umfassenden Upgrade um Snips zu kümmern.

Hier einmal Skyguy und Snips auf dem Familien-Sonntag in Lünen am 17.08.08:

Inzwischen befindet sich das Kopfteil eigentlich nur noch als Deko auf einem entsprechend aufbereitetem Ständer. Allerdings hatte ich Zeit die silbernen Dreiecke und das Kettchen zu ergänzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>